versoffen

ver|sọf|fen (derb für trunksüchtig)

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Versoffen — Versoffen, S. Versaufen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • versoffen — versoffen:⇨trunksüchtig(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • versoffen — ↑ saufen …   Das Herkunftswörterbuch

  • versoffen — Adj. (Oberstufe) ugs.: ständig zu viel Alkohol trinkend Beispiel: Nach den ganzen Debatten über die versoffene Jugend wurde ein absolutes Alkoholverbot eingeführt. Kollokation: ein versoffener Kerl …   Extremes Deutsch

  • versoffen — ver|sọf|fen 〈Adj.; umg.〉 dem Trunk ergeben, trunksüchtig ● ein versoffener Typ; →a. versaufen * * * 1ver|sọf|fen <Adj.> (salopp abwertend): a) gewohnheitsmäßig Alkohol trinkend: ein er Kerl; b) von gewohnheitsmäßigem Alkoholgenuss zeugend …   Universal-Lexikon

  • versoffen — ver·sọf·fen 1 Partizip Perfekt; ↑versaufen 2 Adj; gespr! pej; so, dass der Betreffende oft und viel Alkohol trinkt …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • versaufen — ver|sau|fen 〈V. 203〉 I 〈V. tr.; hat; derb〉 sein Geld versaufen durch Trinken vergeuden II 〈V. intr.; umg.〉 1. ertrinken 2. 〈Bgb.〉 sich mit Grundwasser füllen (Schacht); →a. versoffen * * * ver|sau|fen …   Universal-Lexikon

  • trunksüchtig — alkoholabhängig, alkoholsüchtig, an Trunksucht leidend, dem Alkohol verfallen; (salopp): dem Suff ergeben; (salopp abwertend): versoffen. * * * trunksüchtig:1.〈gewohnheitsmäßigsehrvielAlkoholtrinkend〉alkoholkrank·alkoholsüchtig♦derb:versoffen–2.t …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Neue Unterschicht — ist ein in der öffentlichen Meinung umstrittenes politisches Schlagwort, mit dem die Herausbildung einer Bevölkerungsgruppe beschrieben wird, welche über am wenigsten Geld, Güter, Bildung und Sozialprestige verfügt. Als das spezifisch Neue an… …   Deutsch Wikipedia

  • Ver — Ver, eine sehr alte Partikel, in der Deutschen sowohl, als allen mit derselben verwandten Sprachen, welche ehedem auch für sich allein üblich war; aber jetzt nur noch in der Ableitung vorkommt, wo sie von einer sehr mannigfaltigen Bedeutung ist,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.